+++ Wiederaufnahme der Präsenzcoachings - unter Berücksichtigung besonderer Schutz- und Hygienemaßnahmen 0800.0007827 +++

25. Juni 2020 | Redaktionsteam | merkur-start up

Buchtipp des Monats: Arbeiten aus dem Home Office

Dieses Mal gibt es eine Besonderheit, denn wir stellen im Buchtipp des Monats Juni nicht nur ein Buch vor, sondern gleich drei. Diese drei Bücher, die wir getestet haben, befassen sich mit dem Thema Home Office und haben komplett verschiedene Ansätze. Daher wollen wir gerne alle drei in diesem ausführlicheren Beitrag vorstellen und Ihnen ans Herz legen, wenn auch Sie aus dem Home Office remote arbeiten oder aber überlegen, das in Zukunft zu tun. Hier erfahren Sie nun mehr zu spannender Lektüre:

Grundlagen zum Arbeiten von zuhause aus, Arbeitsmethoden für das Home Office und praktische Gestaltungsideen für das Arbeitszimmer

Wie bereits angekündigt, stellen wir Ihnen im Buchtipp dieses Mal drei Bücher vor – Zum Einen zwei Bücher mit praktischen Hinweisen und Techniken in Bezug auf die Arbeit von Zuhause aus und zum Anderen einen hilfreichen Ratgeber, wenn es um die Einrichtung des Arbeitsplatzes zuhause geht. „Effektiv arbeiten im Homeoffice“ widmet sich dem Thema Arbeiten im Home Office und gibt ganz allgemein einen kurzen Überblick über alle relevanten Aspekte. Der „Home Office Survival Guide“ von Anitra Eggler gibt Aufschluss über Produktivität, Kommunikation, Zeit- und Selbstmanagement im Home Office und verspricht wertvolle Überlebenstipps. Mit dem Buch „Home Office – 120 kreative Lösungen für das Arbeiten zuhause“ wollen wir Ihnen mehr Einblick geben, was es bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes und des Arbeitszimmers für Möglichkeiten gibt. Diese sind nämlich vielfältig.

Buch Nr. 1: „30 Minuten – Effektiv arbeiten im Homeoffice“

Das erste Buch, dass wir Ihnen vorstellen, ist eine kurze Lektüre und gibt Ihnen einen ersten Einblick, wenn es um die Arbeit aus dem Home Office geht. Christiane Wittig hat ihr Buch wie eine Art Einführung zum Thema gestaltet und die wichtigsten Aspekte zum Home Office kurz und knapp zusammengetragen. In 30 Minuten können Sie sich ganz leicht einen Überblick verschaffen. Dabei helfen die blau hervorgehobenen Abschnitte im Buch, denn das sind direkt die Zusammenfassungen und wichtigen Abschnitte, so können Sie auch ganz schnell querlesen.

In 30 Minuten alles grundlegend Wissenswerte zum Home Office

Das Buch „30 Minuten – Effektiv arbeiten im Homeoffice“ gliedert sich in fünf Kapitel, die sich den großen Themenbereichen widmen. Es folgt im ersten Kapitel eine Einführung zum Allgemeinen Arbeiten im Home Office. Besonders spannend ist dabei die Einordnung Ihrerseits, ob Sie zu einem der drei Typen für’s Home Office sind, denn diese sind laut Autorin Christiane Wittig allein dafür geeignet, von Zuhause aus zu arbeiten. Daraufhin folgt das Kapitel Einrichtung des Arbeitsplatzes. Die Informationen zur Ausstattung und Möblierung sind explizit und anhand von gezielten Fragen, können Sie selbst feststellen, ob die Gegebenheiten in Ihren Räumen ausreichen. Wertvolle Tipps zur Einrichtung ergänzen die Ausführungen, dabei erhalten Sie wichtige Hinweise zur minimalistischen und funktionalen Einrichtung, um so konzentriert arbeiten zu können.

Im nachfolgenden Kapitel geht es um die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit zuhause und die Autorin konstatiert, wie wichtig Vereinbarungen mit Partner und Familie sind. Dabei erfahren Sie, wie Sie Störungen vermeiden können, was unbedingt vorab vereinbart werden sollte, sodass Sie dann auch effektiv und produktiv aus dem Home Office arbeiten können. Das betrifft auch die Abgrenzung von Freizeit und Arbeit, was natürlich im Home Office vermehrt verschwimmt. Sie erhalten Tipps, wie Sie Urlaubszeiten auch wirklich arbeitsfrei genießen können, wie sich das mit der Erreichbarkeit verhält und wie ein Anrufbeantworter die Kommunikation erleichtert. Aber auch der Tagesablauf ist Gegenstand und hierbei lernen Sie in aller Kürze die wesentlichen Details zum Biorhythmus, Pausen und Bewegung, aber auch zu Power-Napping und Feierabend.

Im vierten Kapitel des Buches geht es anschließend um das wichtigste bei der Arbeit im Home Office: der Arbeitsabläufe und Zeiteinteilung. Struktur und Konzentration ist das Wichtigste bei der Arbeit im Home Office. Wie Sie Störungen vermeiden können und wie Sie Ihre Aufgaben planen und am besten Prioritäten setzen, das erfahren Sie dann auf wenigen Seiten zusammengefasst. Chancen und Möglichkeiten zur Planung und Organisation sind kurz und verständlich erläutert, in wenigen Worten ist das Wichtigste auf den Punkt gebracht.

Im letzten Kapitel geht es um rechtliche und steuerliche Angelegenheiten in Bezug auf die Arbeit aus dem Home Office. Gerade was die Arbeitszeit anbelangt, bedeutet das natürlich für das Unternehmen Kontrollverlust, wenn Sie zuhause arbeiten. Hier gibt das Buch Hinweise und Ratschläge, wie sich Missverständnisse umgehen lassen und wie Sie entsprechende Vereinbarungen treffen, um Arbeitszeiten einzuhalten, die Kommunikation intern zu erleichtern und Ihre Erreichbarkeit einzugrenzen. Im Weiteren erfahren Sie, welche steuerlichen Vorteile Sie durch die Arbeit im Home Office nutzen können. Darüber hinaus kommen auch Dinge wie Ihr Anspruch auf Home Office, Arbeitsschutz, Versicherungen und Haftung zur Sprache.

Zum Abschluss des Buches fügt sich ein Register und ein Test zur Selbsteinschätzung an. Dieser zeigt gut auf, ob Sie alles im Griff haben oder sich falsche Hoffnungen und hat uns besonders gefallen. So können Sie sich direkt selbst überprüfen in Bezug auf Ihre Arbeit aus dem Home Office.

Erster Überblick über den Job aus dem Home Office

Was uns an diesem Buch begeistert, ist der gute Überblick und eine erste, kompakte Einführung zur Arbeit im Home Office. Wenn Sie sich bisher noch nicht wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt haben, dann finden Sie hier ein Buch, dass Sie in kürzester Zeit lesen können und alles wichtige zusammenfasst. Die wesentlichen Aspekte bei der Arbeit zuhause sind benannt und Sie erhalten wertvolle Tipps und einen praktischen Test zur Selbstreflexion. So können Sie bereits nach der Lektüre mit der Arbeit von Zuhause aus starten. Wer mehr zu Methoden, Techniken und generell der Einrichtung des Arbeitszimmers wissen möchte, findet hier nur Grundlegendes und sollte sich darüber hinaus noch weiter informieren.

Buch Nr. 2: „Home Office Survival Guide“

Das Buch „Home Office Survival Guide“ von Anitra Eggler ist die Antwort auf die Frage nach befriedigender und gelungener Arbeit aus dem Home Office. Und damit hat die Autorin auch direkt auf die Corona-Krise reagiert, denn das Buch ist die Unterstützung für alle, die aufgrund von Corona im Home Office arbeiten müssen und natürlich für alle, die gerne aus dem Home Office effizienter arbeiten möchten. Das Buch gliedert sich in drei große Bereiche und wer es eilig hat, kann direkt zu den Skills blättern. In Teil eins reflektiert die Autorin, was sich durch Corona geändert hat in Bezug auf die Arbeit von Zuhause aus, was gut lief und was besser nur eine Ausnahme angesichts der Situation bleiben sollte. Teil zwei beschäftigt sich mit dem Mindset, denn die mentalen Faktoren sind enorm wichtig für die Arbeit im Home Office. Der dritte und umfangreichste Teil widmet sich dann den Skills, die für den Job im Arbeitszimmer zuhause essentiell sind.

Mit 12 Survival Skills erfolgreich im Home Office

Bevor es um die überlebenswichtigen Fähigkeiten für die Arbeit zuhause geht, startet Anitra Eggler mit einer Zusammenfassung der Corona-Home-Office-Situation und das auf eine leichter, verständliche und spritzige Art und Weise. Sie erleben darin die Zeit seit März nochmals wieder und das auf den Aspekt der spontanen Verlegung ins Home Office bezogen. Dabei wird schnell klar, dass es funktioniert hat, weil es musste, dass jedoch vieles nicht optimal lief. Fehlende Infrastruktur für digitales Arbeiten im Home Office, unzureichende Sicherheitsbestimmungen und Datenschutz für das Home Office und die neuen digitalen Kommunikationstools, keine Vereinbarkeit von Beruf, Kinder und Haushalt für Mütter insbesondere, unnötige Flut an Calls und Videokonferenzen, aber doch ein Produktivitätsschub zuhause durch die Freiheit, die Arbeit selbst einzuteilen. So lautet unsere Kurzzusammenfassung.

Im Anschluss gibt die Autorin eine kurze Schilderung, wie sie gelernt hat, sich das passende Mindset anzueignen, denn wichtig ist, es gibt für neue Wege keine Leitplanken. Diese entstehen dabei, während man den Weg schon beschreitet. So ist das auch mit der Digitalisierung, denn der Markt hinkt den digitalen Technolgien hinterher und auch Marketing und Menschen hinken hinterher. Das bedeutet, dass man automatisch Fehler macht und erst aus diesen Fehlern lernen kann. Und darum lautet die Grundüberlegung von Anitra Eggler: Fail, fail again, fail better! Das lässt sich auf die Arbeit im Home Office übertragen, denn durch Fehler lernt man und entwickelt eigene Methoden und Routinen, die dann individuell zugeschnitten sind und zum Erfolg verhelfen.

Der Teil zu den Survival Skills gibt zwölf Skills preis, die alle für die Arbeit von Zuhause aus relevant sind: Organisation, Zeitmanagement, Selbstmanagement, Motivation, Produktivität, virtueller Teamspirit, Kommunikation, Online-Meeting & Onlineseminar, Deep Work, Digital Detox, Food & Fitness und Home Office mit Kindern. Diese zwölf Abschnitte sind alle auf ähnlichem Seitenumfang heruntergebrochen und damit auf das Wesentliche komprimiert. Doch zuerst können Sie sich selbst besser kennenlernen und das geht entweder ganz leicht über die Webseite mit dem Test „Welcher Homeoffice-Typ bist du?“ (einfach ganz nach unten scrollen) oder über die Einordnung zu den verschiedenen Typen direkt im Buch.

Erst dann steigen Sie tiefer ins Thema Home Office ein, denn mit dem Skill Organisation geht es direkt um die richtigen Rahmenbedingungen, wie Sie am besten zuhuase arbeiten können. Dabei kommen verschiedene Punkte zum Tragen, die kurz und knapp, jedoch gut verständlich und ausführlich genug erläutert werden. Hier erhalten Sie Denkanstöße und Anregungen zu den einzelnen Aspekten. Darüber hinaus lässt die Autorin auch immer wieder ihre Erfahrung mit einfließen oder gibt Beispiele aus ihrem Arbeitsalltag im Home Office. Das erleichtert das Verständnis und schafft einen Praxisbezug für Sie. Das Gute daran ist, dass Sie die Fehler nicht erst machen müssen, um daraus zu lernen, sondern Sie direkt profitieren und die Erfahrungen der Autorin für sich annehmen, um direkt einen Schritt weiter zu sein.

Das Buch holt einen direkt ab und ist im Stil unaufregend, aber sicher geschrieben. Beim Lesen kommt es einem vor, als ob ein guter Freund Ihnen einen Rat geben will und Sie an den Erfahrungen und Erkenntnissen teilhaben lässt. Das macht die Lektüre angenehm und durch die gute Struktur ist es nicht überladen, sondern lenkt den Fokus auf die Kernpunkte. Damit haben Sie ein leichtes Buch, das Ihnen das Lernen und eben auch die Arbeit im Home Office erleichtert.  Ratschläge sind direkt adressiert, Sie erhalten konkrete Handlungsaufforderungen und aussagen sind klar formuliert. Damit kommen Sie in die Gänge, das animiert zur Tat und hilft enorm bei der Umsetzung. Jedes einzelne Survival Skill ist aus den verschiedensten Gesichtspunkten analysiert und aufgedröselt, damit erfährt man eine Menge und hat auch eine Menge Handlungsanweisungen. Jedoch erhält man dabei auch einen umfassenden Blick auf die verschiedensten Bereiche, die das Home Office betreffen und den Job von Zuhause aus tangieren.

Umfassender Ratgeber in Hands-on-Mentalität

Es lässt sich festhalten, dass Anitra Eggler mit ihrem Survival Guide für alle Home-Office-Krieger und Kriegerinnen ein Buch herausgebracht hat, das direkt aus Ganze geht. Mit einem praktischen Online-Test zum Buch finden Sie ganz schnell heraus, welcher Typ Sie im Home Office sind und welche Herausforderungen und auch Vorteile sich dadurch ergeben. Nachdem im Buch das richtige Mindset gesetzt ist und Sie Fehler zulassen, die sich bei der Arbeit im Home Office ganz leicht einschleichen, dann können Sie daraus auch lernen. Nur so finden Sie den besten Weg im Home Office erfolgreich arbeiten zu können. Mit den zwölf aufgestellten Survival Skills erfahren Sie genau, worum es letztendlich geht und jeder einzelne Gesichtspunkt ist weiter in seine Bestandteile aufgeteilt. Dadurch erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die verschiedensten Aspekte und das klar verständlich, präzise formuliert und in kurzen Abschnitten erläutert. Praktische Erfahrungen und Erkenntnisse der Autorin geben Ihnen Beispiele an die Hand und die klaren Aussagen muten schon fast an Handlungsaufforderungen an. Sie erhalten wertvolle Tipps, Ratschläge aus der Praxis und direkte Umsetzungsmöglichkeiten, um Ihnen die Arbeit im Home Office bestmöglich gestalten zu können. Eine klare Leseempfehlung von uns für alle, die langfristig im Home Office arbeiten wollen und das erfolgreich und zeiteffektiv!

Buch Nr. 3: „Home Office – 120 kreative Lösungen für das Arbeiten zuhause“

Dieses Buch, von Autorin Anna Yudina, widmet sich einer ganz anderen Frage in Bezug auf das Arbeiten von zuhause aus: Wie soll der Arbeitsplatz zuhause aussehen? Wenn Sie dauerhaft für mehrere Tage in der Woche im Home Office arbeiten (wollen), dann ist ein separat dafür eingerichteter Arbeitsplatz unabdingbar. Aufräum-Aktionen des Esstischs oder im Wohnzimmer, damit Sie überhaupt einen freien Platz zum Arbeiten haben, sind pure Ablenkung und hindern Sie daran, auch zuhause die nötige Arbeitsatmosphäre zu kreieren. Dieses Buch ist eine wahre Inspirationsquelle, wenn es um Arbeitsplätze, Büros in den eigenen vier Wänden und Arbeitszimmer geht. Dabei erhalten Sie im handlichen, quadratischen Format und auf 272 Seiten eine Fülle an Bildern von kreativen und vor allem praktischen Workspaces. Diese sind nach Kategorien unterteilt, sodass Sie für sich und Ihr Zuhause die besten Möglichkeiten wählen können.

Mögliche Arbeitsplätze in fünf Kategorien dargestellt

In der Kategorie Statisch/Mobil werden Ihnen Einrichtungsideen für Ihren Arbeitsplatz gezeigt, die multifunktional sind. Hierbei sind oft Arbeitsplätze abgebildet, die sich mit über entsprechende Features klappen, wegschieben, drehen oder anderweitig verändern lassen. So entstehen neue Raumkonzepte und Module werden genutzt und mehrere Funktionen auf kleinstem Raum gleichzeitig zu erfüllen. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Arbeitsplätze in Wandpaneelen verstauen, an Außenwände schieben und sind rückseitig als TV-Wand, Kleiderschranksystem etc. zu verwenden. Damit können winzige Appartements trotzdem vielseitig genutzt werden und geben auch Raum für einen funktionalen Arbeitsplatz.

In der Kategorie Horizontal/Vertikal finden sich vor allem sehr gängige Lösungen, die sich eben horizontal oder vertikal in die Wohnbereiche integrieren. Dabei werden viele horizontale Arbeitsplätze entlang Fensterfronten präsentiert und offene Regalsysteme für die Ablage von Arbeitsmaterial und -unterlagen in vertikaler wie auch horizontaler Form. Auch Wohnraum, der sich über Höhen erstreckt und somit vertikal angeordnet ist, wird veranschaulicht und zeigt, dass auf noch so engstem Raum, kreative Lösungen für das eigene Home Office möglich sind.

Daran fügt sich das Kapitel Klapplösungen/Raumteiler an, dass kleinere Formen des Home Offices darstellt und Abtrennungsmöglichkeiten vorstellt. Regale fungieren als Arbeitsbereich mit herunterklappbaren Tisch- und Arbeitsflächen, die zudem als Raumtrenner genutzt werden. Die kleinste Form des Arbeitsplatzes zuhause stellen wohl Lösungen aus der Kategorie Pop-Ups/Nischen dar. Hier werden winzige Arbeitsbereiche in den Wohnraum integriert, die vor allem multifunktional und besonders minimal sind. Kleinste Nischen bieten Platz für die Arbeit und multifunktionale Möbel schaffen Möglichkeiten, Esstische bspw. auch als Arbeitstische mit darunterliegender Ablage zu nutzen. Aber auch ganze Raumkonzepte sind so aufgebaut und angeordnet, dass sie mit wenigen Griffen nach dem Aufstehen in Arbeitsräume verwandelt werden können.

Im letzten Kapitel bevor Sie im Anhang Hinweise zu Adressen und Designern finden, fügen sich Home Office-Lösungen der Kategorie Integriert/Isoliert an. Hier werden Raum-in-Raum-Konzepte vorgestellt, die bspw. abschließbar sind. Darüber hinaus finden sich einige Arbeitsplätze, die ganz separat vom Wohnraum Platz finden, wie etwa ein separates Nachbargebäude im Garten oder am Wohnhaus, das dann Büro oder oft auch Ateliers genügend Raum bieten. Diese Raumkonzepte für das Home Office sind größer angelegt und bedingen einigen verfügbaren Platz.

Vielfältige Möglichkeiten für das eigene Home Office

Insgesamt erhalten Sie mit dem Buch „Home Office – 120 kreative Lösungen für das Arbeiten zuhause“ einen tollen Bilderband, der Ihnen alle die vielen Möglichkeiten für ein Home Office sehr anschaulich zeigt. Dabei werden in den verschiedenen Kategorien auch vielfältige Beispiele dargestellt, die für die verschiedensten Berufe funktionieren und somit auch einen guten Überblick geben, wie ein Arbeitsplatz zuhause aussehen und vor allem wunderbar integriert werden kann. Dabei sind klassische Arbeitszimmer, separate Ateliers, Nischenlösungen, flexible Arbeitsplätze und multifunktionale Home Offices zu sehen.

Standortauswahl

Hier finden Sie die Übersicht aller merkur-start up Standorte in Deutschland