5. Juni 2019 | Redaktionsteam | merkur-start up

Buchtipp des Monats: Gründerökosysteme gestalten

 

Ein Gründerökosystem in der Region aufzubauen, ist eine große Aufgabe, die viel Geschick und Geduld fordert. Wie Sie das mit Ihrer Organisation oder als Team mit anderen Gründern zusammen für Ihre Region meistern können, verrät dieses Handbuch in unserem Buchtipp. Mit „Gründerökosysteme gestalten“ werden die wichtigen Steps erklärt und was Sie dort alles finden, erläutern wir Ihnen nun in unserer Buchempfehlung:

Unser Buchtipp: Gründerökosysteme gestalten

Wenn Sie als Gründer, als Mentor oder als Coach entsprechender Acceleratoren oder Förderprogramme noch mehr für das Gründerökosystem in Ihrer Region tun wollen, dann hilft Ihnen dieses Booklet dabei. Mit 18 Maßnahmen aus fünf Kategorien verspricht es anschauliche Möglichkeiten zur Förderung preiszugeben und so praktische Tipps und Ideen zu liefern.

Das Handbuch für den Ausbau Ihrer Gründerregion

Das Booklet „Gründerökosysteme gestalten“ versteht sich als Handbuch und ist auch so aufgebaut, denn es ist eine kompakte und trotzdem ausführliche Zusammenfassung zahlreicher Erfahrungen des Autors Dr. Matthias Wallisch mit weiteren Co-Autoren in vielen Workshops über drei Jahre hinweg. Geballtes Wissen vereint sich aus der Gründerszene in ganz Deutschland darin und Sie erhalten so wirklich praktisch geprüfte Maßnahmen und Ratschläge und Anregungen. Wenn wir uns das Handbuch im Detail ansehen, dann lassen sich diese fünf Kategorien unterteilen: 1. Zusammenführen und verbinden, 2. Marktorientierung der Gründungen stärken, 3. Talente und Gründergruppen aktivieren, 4. Infrastruktur bereitstellen und Finanzierung ermöglichen sowie 5. Anerkennung und Identifikation fördern. Zuvor erhalten Sie jedoch eine übersichtliche und umfassende Einführung zum Thema Gründerökosysteme. Grundlagen werden einfach und klar vermittelt, die Zielgruppen klar definiert und so für Sie leichter verständlich. Sie bekommen Formate und Ziele der Unterstützungsmaßnahmen aufgezeigt und mit Kurzbeschreibung deutlich erklärt, sodass Sie hinterher genau wissen, wie Sie Ihre Gründerregion am besten fördern können und was dort vielleicht besonders gut funktioniert.

Gründerökosystem-Canvas und -Modell direkt für die praktische Anwendung

Neben den Grundlagen und der ausführlichen Beschreibung von Gründerökosystem erhalten Sie aber auch ein kleines Extra mit dem Handbuch: die Gründerökosystem-Canvas und das zugehörige Modell. Damit haben Sie das richtige Handwerkszeug direkt mitgeliefert und das haben die Autoren wirklich gut ausgearbeitet. So bleibt es nicht nur beim theoretischen Wissen und den praktischen Ratschlägen, sondern Sie können mit der Canvas direkt loslegen und die Arbeit für Ihr Gründerökosystem starten. Dort sind die Stellschrauben des Gründerökosystems verankert und genau beschrieben und anhand dessen lernen Sie, was Sie für Ihre Region, die Gründer und Startups tun können und vielleicht auch müssen. In die Canvas können Sie Ihre Gründerregion eintragen und so direkt fehlende Verbindungen ausmachen. Das erleichtert es, vorhandene Potenziale noch besser auszuschöpfen und Mängel auszubessern. So bleibt das Booklet nicht nur ein Versprechen, sondern liefert Ihnen direkt das Material, um Ihr Gründerökosystem wirklich gestalten zu können und zu verbessern.

Konkrete Anlaufziele und praktische Arbeitsanweisungen

Der Hauptteil, der sich in den fünf Kategorien den tatsächlichen Maßnahmen widmet, geht in die Tiefe. Hier lesen Sie mehr zu den Institutionen und möglichen Partnern, die beim Auf- und Ausbau des Gründerökosystems unterstützen können und essentiell sind. Universitäten, Initiativen, der Mittelstand, aber auch Institutionen wie IHK und Handwerkskammer oder Coworking Spaces und Acceleratoren können diese Rolle übernehmen. Konkrete Arbeitsanweisungen, was Sie tun können, unterstützen die allgemein Aufgabe und dröseln diese in kleine Arbeitsschritte auf. So wird deutlich, was sich alles dahinter verbirgt und wo man ansetzen kann. Ganz detailliert werden Anweisungen und Vorschläge von den Autoren gegeben, um klar zu machen, was es alles bedarf. Hier ist detailliert die Arbeit am Gründerökosystem geschildert und für den Leser verständlich auf das wichtigste herunter gebrochen. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die tatsächliche Arbeit und in die einzelnen Schritte und Maßnahmen, die bei der Förderung nötig sind.

Ein praktisches Handbuch mit allerlei Ideen und nützlichem Material

Noch viel besser als die wirklich hilfreichen Anregungen und die praktischen Tipps ist das Material, das Sie mit dem Handbuch erhalten: Modell und Canvas zum Gründerökosystem. Das Booklet steht Ihnen außerdem direkt als kostenloser Download im Netz bereit, und auch die Canvas können Sie sich dort herunterladen. Wenn Sie lieber auf Print setzen und auch die Canvas gerne direkt mitgeliefert bekommen wollen, dann können Sie sich die Printausgabe auch auf der Webseite bestellen.

Aber natürlich spricht auch der Inhalt und nicht nur die kostenfreie Verfügbarkeit für das Booklet. Inhaltlich ist das Handbuch gut aufbereitet, aus der Praxis aufgegriffen und somit nah an der Realität. Sie erhalten eine Art Arbeitsbuch mit der Canvas, sodass Sie die Grundlagen zu den Gründerökosystem kennen, die Wirkungsweise durch die Lektüre verstehen und aber auch ganz einfache Anwendungsbeispiele und Vorschläge bekommen, wie sich Ihre Gründerregion noch weiter entwickeln kann. Systematisch aufgebaut und leicht verständlich sind die wichtigen Aspekte im Handbuch aufgegriffen und simpel erläutert. Konkrete Förderungsmaßnahmen helfen, das Gelernte auch direkt in die Praxis umzusetzen und nicht nur mit mehr theoretischem Wissen zurückzubleiben. So können Sie im Anschluss sofort mit der Arbeit an Ihrem Gründerökosystem effektiv beginnen und wissen auch, wo Sie zuerst ansetzen müssen. Dieses Booklet ist eine absolute Empfehlung für alle, die Ihre Region für Gründer und Startups attraktiver machen wollen und mehr Möglichkeiten für junge Unternehmen schaffen wollen. Mit dem Handbuch erfahren Sie, wie Sie am besten strategisch und erfolgreich vorgehen.

« zurück