+++ Sämtliche unserer Coachingmaßnahmen können wahlweise rein in Präsenz, rein online oder in Kombination durchgeführt werden. 0800.0007827 +++

28. Oktober 2021 | Redaktionsteam | merkur-start up

Buchtipp des Monats: Erfolgreiche Marken haben keine Kunden, sondern Fans

Wenn Sie eine tolle Geschäftsidee haben und diese verwirklichen wollen, dann ist die Unternehmensgründung der erste Schritt. Doch bei der Gründung gibt es natürlich einige Dinge zu beachten und vieles hat sich im Vergleich zu einigen Jahren geändert. Genau aus diesem Grund wollen wir Ihnen im Buchtipp ein besonderes Buch ans Herz legen, dass Ihnen dabei hilft, Ihre Geschäftsidee direkt in eine Marke zu verwandeln und nicht nur in ein Unternehmen. Was genau die Autorin Susanne Schulz im Buch „Erfolgreiche Marken haben keine Kunden, sondern Fans“ bespricht, wollen wir hier einmal für Sie in einem kleinen Ausblick zusammenfassen. Damit wissen Sie, warum das Buch so hilfreich für Ihren Start in die berufliche Selbstständigkeit ist:

Gründung und Unternehmensaufbau mit „Erfolgreiche Marken haben keine Kunden, sondern Fans“

Das Buch „Erfolgreiche Marken haben keine Kunden, sondern Fans“ von Susanne Schulz, die bereits seit langem in der Werbebranche tätig ist, widmet sich dem Thema Markenentwicklung und Positionierung des eigenen Unternehmens. Die Autorin führt außerdem eine eigene Agentur, um Unternehmen bei der Positionierung und mit dem eigenen Image beratend zu unterstützen. Ihr Buch gliedert sich in vier große Kapitel, die sich den Aspekten Markenentwicklung, Arbeitgebermarke, Markensprache sowie Digitale Marke. Es wird auf den ersten Blick klar, dass es auf den folgenden 122 Seiten tief ins Thema geht und verschiedenste Bereiche dazu behandelt werden. Die Einleitung und das erste Kapitel zeigen einen wichtigen Punkt auf, denn wir alle sind im Umgang mit Marken vertraut. Jeder sympathisiert eine Marke mehr als eine andere, große Marken haben sich treue Fans und Anhänger aufgebaut. Aber – die Wahrheit daran ist, dass nicht nur große Marken Fans haben können, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen sollten die Chance nutzen und Zeit und Energie auf ihr Branding verwenden, also ihre Markenentwicklung. Und hier liegt ein großes Argument für dieses Buch, denn all die Grundlagen und Maßnahmen lassen sich von den großen Marken auf kleine und damit auf Ihr Unternehmen übertragen. Wie das gelingt, zeigen dann die nachfolgenden Ausführungen der Autorin auf. Zuerst wird die Basis geschaffen, durch die Hinweise auf Alleinstellungsmerkmale, die Chancen und den Nutzen der Markenentwicklung. Dieser Ausblick zeigt die Bedeutung auf. Susanne Schulz kommt direkt auf den Kern des Unternehmens zu sprechen und macht klar, welche Mittel zur Verfügung stehen, um das herauszufinden und dann auch zu nutzen. Damit wird für den Leser verständlich, wie Markenentwicklung erfolgt und zwar Schritt für Schritt – von innen nach außen.

Branding als Arbeitgeber und in Form einer Markensprache

Ein Ausflug in Kapitel zwei lässt einen Einblick zu, wie Markenentwicklung nachhaltig zu qualifizierten, motivierten und vor allem passenden Mitarbeitern führen kann. Es werden Maßnahmen und Fragestellung aufgeführt, die Unternehmen dabei helfen für Bewerber attraktiv zu sein und vor allem zu bleiben. Nachwuchstalente und Teambuilding sind essenziell wichtig für Unternehmen heutzutage, daher muss auch klar sein, was man als Unternehmen zu bieten hat. Wie ein Marke dabei hilft, die geeigneten Mitarbeiter anzulocken und zu binden, veranschaulicht die Autorin deutlich. Das dritte Kapitel zur Markensprache bleibt kurz, aber trotzdem prägnant. Dabei erfährt der Leser, wie sich die Markensprache entwickeln lässt und worauf das Unternehmen besonderen Wert legen sollte. Die klare und unkomplizierte Sprache macht die Inhalte mehr als nur deutlich.

Markenentwicklung im digitalen Raum

Das letzte Kapitel, das zugleich auch wieder umfangreicher ist, wird besonders konkret. Es geht um die digitale Marke und damit genau um die aktuelle Herausforderung, wie sich Unternehmen im Netz am besten präsentieren können (und müssen). Markenentwicklung endet nicht, wenn es um das digitale geht – Branding geht dort weiter. Was Webseite, Social Media, Newsletter Marketing und mehr anbelangt, so verrät Susanne Schulz, welche Optionen Unternehmen heutzutage haben und worauf es ankommt. Anschaulich wird gezeigt, wie die Webseite bspw. auszusehen hat und worauf Unternehmen insbesondere Wert legen sollten. Gleiches gilt für andere Disziplinen des Online Marketings. Prägnant wird geschildert, worin die Vorteile bestehen und wie das am besten im Sinne einer Marke funktioniert.

Fazit: Als Marke begreifen für erfolgreiche Gründung

Autorin Susanne Schulz hat mit diesem Buch einen kurzen und prägnanten Fahrplan für Unternehmen und Gründer entworfen, die ihre Geschäftsidee bzw. ihr Unternehmen zu einer Marke machen wollen. Dabei steht zu Beginn die klare Formulierung der Power von Branding und zugleich die Grundlagen und vielen Maßnahmen und Möglichkeiten, um Markenentwicklung bis zur Perfektion zu betreiben. Leicht verständlich, in klarer Sprache sind alle wichtigen Fragestellungen und die Sachverhalte dargelegt. Es macht Spaß zu lesen, warum Markenentwicklung so notwendig ist und wie sich das bewerkstelligen lässt. Daher empfehlen wir diesen Buchtipp guten Gewissens, denn gespickt voller Know-how und Anwendungstipps, aber dennoch unterhaltsam und kurzweilig zum Lesen, überzeugt das Buch „Erfolgreiche Marken haben keine Kunden, sondern Fans“. Daher hoffen wir, dass Sie nun einen guten Ansatzpunkt mit diesem Buch haben und sich damit bei der Markenentwicklung Ihrer Marke leichter tun.

Standortauswahl

Hier finden Sie die Übersicht aller merkur-start up Standorte in Deutschland

Der merkur-Newsletter informiert Sie einmal im Monat zu wichtigen News, informativen Artikeln aus unserem Blog und aktuellen Terminen und Ereignissen rund um unser Beratungsangebot.