+++ Sämtliche unserer Coachingmaßnahmen können wahlweise rein in Präsenz, rein online oder in Kombination durchgeführt werden. 0800.0007827 +++ Sämtliche unserer Coachingmaßnahmen können wahlweise rein in Präsenz, rein online oder in Kombination durchgeführt werden. 0800.0007827

Googles Ex-CEO Eric Schmidt sagte vor einiger Zeit, „Löst Probleme anderer und Ihr werdet erfolgreich sein!“. Dieses Zitat trifft perfekt auf den Berufszweig der Ingenieure zu – qualifizierte Ingenieure sind gefragt wie nie, und immer mehr Unternehmen setzen auf externe Fachleute. Beste Chancen also sich als Ingenieur selbständig zu machen.

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium
  • fachliche Erfahrung
  • optimalerweise ein gewisses kaufmännisches Know-how, um die Zahlen im Blick zu haben

Das sollten Sie wissen

Je nach angebotenen Dienstleistungen, der gewählten Rechtsform und anderen Kriterien, wird ein Ingenieur vom Finanzamt als Freiberufler oder Gewerbetreibender eingestuft. Letzterer muss sich nach der Erfassung beim Finanzamt zusätzlich beim Gewerbeamt anmelden. Das heißt, Gewerbesteuer wird fällig, die Buchhaltung wird komplizierter und der Ingenieur wird automatisch Mitglied in der örtlichen Industrie- und Handelskammer (IHK). Freiberufler hingegen müssen keine Gewerbesteuer zahlen, und für die Steuer genügt eine einfache Einnahmenüberschussrechnung. Auch von der IHK-Pflichtmitgliedschaft sind sie befreit.

Besonderheiten

Die Bezeichnung „Beratender Ingenieur“ ist ein zusätzliches geschütztes Gütesiegel für Freiberufler mit entsprechender technischer Qualifikation. Ziel ist eine unabhängige Beratung, frei von Interessen Dritter. Als beratender Ingenieur muss man sich bei der Landesingenieurkammer in ein amtliches Register eintragen lassen. Neben dem Ingenieurstudium sollte man bereits mehrere Jahre als Freiberufler in seinem Fachgebiet tätig gewesen sein und regelmäßige Weiterbildungen nachweisen können.

Sie wollen sich als Ingenieur selbständig machen und haben Fragen?

Fragen kostet tatsächlich nichts! Rufen Sie uns an: 0800.0007827

oder wir rufen Sie zurück

    Individuelles Coaching für Ingenieure, die sich selbständig machen wollen

    Das Einzelcoaching umfasst max. 40 Coachingeinheiten je 45 Minuten, wahlweise rein in Präsenz, rein online oder in Kombination. Teilnahme mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Arbeitsagentur möglich.

    Aktuell gibt es in Deutschland rund 90.000 Ingenieurbüros und etwa ebenso viele freiberufliche Ingenieure, der Branchenumsatz lag laut ZEW Branchenreport zuletzt bei rund 72,2 Mrd. EUR. Die Chancen für Gründer stehen gut – nach wie vor sind Ingenieure gesucht, Spezialisten für einzelne Tätigkeitsfelder werden knapper. Den Ingenieurbüros kommt der Trend der letzten Jahre zugute, dass größere Unternehmen ihre technischen Abteilungen ausgliedern – hier bietet sich technischen Freelancern wie auch kleinen Ingenieursunternehmen die Chance, die resultierende Personallücke projektweise zu schließen.

    Als erfahrene Gründer-Coaches und Unternehmensberater kennen wir seit Jahren die Herausforderungen und Fragen beim Einstieg in eine selbständige Tätigkeit als Ingenieur:

    • Freelancer oder Ingenieurbüro?
    • Schätze ich Markt und Nachfrage richtig ein?
    • Wie finde ich Kunden?
    • Wie finanziere ich die Gründung?

    Wissenschaftliche Studien belegen, dass mangelnde unternehmerische Kenntnisse und eine falsche Selbsteinschätzung neben einer unzureichenden Kapitalisierung die häufigsten Ursachen für ein Scheitern bei der Unternehmensgründung sind.

    Genau hier setzt unser individuelles Coaching für Existenzgründer an. Basierend auf den Erfahrungen aus zahlreichen Gründungsberatungen haben wir unser modulares Beratungsangebot „Existenzgründung für Ingenieure“ entwickelt. Abhängig von Ihrem Business und Ihren persönlichen Voraussetzungen bauen wir aus diesen Schwerpunktthemen Ihren persönlichen Coachingplan auf:

    Ihre Schwerpunkte im Coachingprozess

    1. Geschäftsidee
    2. Gründereignung
    3. Business Knowhow
    4. Digitalstrategie
    5. Businessplan

    1. Geschäftsidee

    Entwickeln Sie mit unserem Berater Ihr konkretes Gründungsvorhaben

    Gemeinsam besprechen Sie die Grundlagen, die Sie vor Ihrem Start in die Selbständigkeit überdenken müssen. Wollen Sie sich als freiberuflicher Ingenieur selbständig machen, oder ein Ingenieurbüro mit Angestellten gründen? Wollen Sie an Ausschreibungen für öffentliche Projekte teilnehmen, um Kunden zu gewinnen? Wie gehen Sie an die Preisgestaltung Ihrer Dienstleistungen auf Basis der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) heran? Diese und weitere Fragen erörtern Sie ausführlich mit unseren Beratern, bis Ihr Gründungsvorhaben hinsichtlich aller Details steht.

    2. Gründereignung

    Unternehmerpersönlichkeit, Betriebswirtschaft, Soft Skills, Recht, Digitalisierung, Marketing, Mitarbeiterführung (HR)

    Eigentlich wird von jedem Unternehmer erwartet, ein Universalgenie zu sein, denn „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“. Dabei kann die Strafe für einen Unternehmer sehr hart sein: vom Scheitern des eigenen Traums bis hin zur Privatinsolvenz. Gerade deshalb starten wir den Coaching-Prozess mit zwei Tests zur objektiven Beurteilung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten:

    • F-DUPn – Bewertung unternehmerischer Potenziale

    Persönliche Eigenschaften, die für den unternehmerischen Erfolg von erheblicher Bedeutung sind, werden im Rahmen dieses Online-Tests nach wissenschaftlichen Erkenntnissen beurteilt.

    • Raster zur Selbstbeurteilung – Digital Competence Check

    Digitale Kompetenz ist die Fähigkeit, konstruktiv mit den durch die Digitalisierung auftretenden Herausforderungen umzugehen. Hierfür können Sie mittels des DigiChecks Ihre digitalen Kompetenzen selbst einschätzen, die Sie neben dem Umgang mit technischen Systemen als selbständiger Ingenieur benötigen.

    3. Business Knowhow

    Wissen und Informationen digital

    Um Ihr Fachwissen zu vertiefen und zur Recherche wichtiger Informationen in Bezug auf Ihre Branche, erhalten Sie Zugriff auf eine ganze Palette von digitalen Informationsangeboten:

    Unsere Gründerwissen-Webinare

    Regelmäßig finden unsere 90-minütigen Gründerwissen-Webinare statt, in denen kaufmännisches Know-how für Gründer zu Themen wie Recht, Steuern, Buchführung, Finanzierung und Förderung, Marketing, soziale Absicherung und Versicherungen sowie Businessplan kompakt und verständlich vermittelt wird.

    Branchenbriefe des VR-GründungsKonzepts

    Die Marktanalyse ist eine der schwierigsten Aufgaben beim Erstellen eines Businessplans. Fehleinschätzungen des Marktes können schnell zum Scheitern des Konzeptes führen. Mit den Branchenbriefen erhalten Sie detaillierte Informationen zu rund 135 Branchen. Diese enthalten Angaben zur Marktsituation, Kalkulationshilfen, Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie rechtliche Hinweise. (Bsp. Branchenbrief Ingenieurbüro)

    startothek-Gründungsstarter

    Zugriff auf ein onlinebasiertes Informationssystem für Gründer und Unternehmer, das über alle für eine Unternehmensgründung entscheidenden rechtlichen Themen informiert. Entwickelt wurde der startothek-Gründungsstarter von der KfW Mittelstandsbank auf Initiative der Bundesregierung.
    Ihr individueller Beratungsbericht der startothek enthält eine Erläuterung der ToDos sowie der rechtlichen Hintergründe, die Benennung der zuständigen Stellen und relevanten Vorschriften, wie auch Fördermöglichkeiten (Beispiel Architekturbüro).

    4. Digitalstrategie

    Als Ingenieur verfügen Sie selbstverständlich über digitales Know-how zur Ausübung Ihres Berufs, Sie sind mit Systemen und Anwendungen vertraut. Aber wissen Sie auch, wie Sie eine eigene, datenschutzkonforme Website erstellen, wie potenzielle Kunden Sie bei Google finden können, oder wie Sie die Sicherheit Ihrer IT-Systeme gewährleisten? Auch auf digitale Kundenkommunikation kann heute keiner mehr verzichten.
    Mit unseren Coaches sprechen Sie über Ihre digitalen Kenntnisse und das Digitalisierungspotenzial der eigenen Prozesse und Dienstleistungen. Sie erarbeiten eine auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Digitalstrategie, die Methoden, Tools und Kanäle definiert. Bei Bedarf steht Ihnen ein spezialisierter Digitalisierungscoach aus unserem Team zur Seite. Hilfreiche Informationen zu unserem Berater-Team und den einzelnen Kompetenzen finden Sie hier.

    5. Businessplan

    Entwickeln Sie mit uns Ihren Businessplan

    Ein gut ausgearbeiteter Businessplan hilft Ihnen nicht nur bei der Beantragung eines Gründungszuschusses oder zur Finanzierung bei einer Bank, sondern hilft Ihnen dabei, sich intensiv mit Ihrem Gründungsvorhaben auseinanderzusetzen und damit Risiken für den Unternehmensstart zu erkennen und zu vermeiden. Er gibt Ihnen Sicherheit, dass Sie auf dem richtigen Weg sind und dient als ausführlicher Fahrplan für die erste Zeit als Unternehmer.

    I. Textteil
    II. Zahlenteil
    III. Machbarkeitsstudie

    Ihr Businessplan beschreibt umfassend Ihr Gründungsvorhaben einschließlich Marktanalyse, Kapitalbedarf sowie Risikobetrachtung und Erfolgsaussichten. Durch die Bearbeitung der einzelnen Kapitel des Businessplans ist sichergestellt, dass Sie sich mit allen wichtigen Fragen rund um die Gründung des Unternehmens intensiv befassen.

    Unsere Coaches leiten Sie durch den komplexen Prozess der Erstellung eines Businessplans und bereiten Sie optimal auf Gespräche mit Banken, Geldgebern oder der Arbeitsagentur vor.

     


    Machen Sie noch heute den ersten Schritt und sichern Ihren Gründungserfolg als selbständiger Ingenieur. Wir freuen uns auf ein erstes unverbindliches Gespräch mit Ihnen.

    Starten Sie jetzt Ihre berufliche Zukunft

    Sie sind an einem individuellen Einzelcoaching interessiert oder möchte Informationen zu Beratungsförderung oder Online-Angeboten?

    Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch an Ihrem Standort oder mit unserer Zentrale (Telefon: 0800.0007827) oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

    Kontaktformular
    Ich wünsche
    Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zur Verarbeitung meiner Kontaktanfrage zu. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung